Montag, 1. April 2013

Media Monday#92



Media Monday #92

Der "Media Monday" ist ein netter kleiner Zeitvertreib, initiiert von http://medienjournal-blog.de/media-monday. Hierbei gilt es, einen filmbezogenen Lückentext auszufüllen. Ich selbst bin über den Blog http://schlombies-filmbesprechungen.blogspot.de darüber gestolpert. Kommentare sind erwünscht. :-)


1. John Cusack gefiel mir am besten in "Identität". Dicht gefolgt von seiner Darstellung als Edgar Allen Poe in "The Raven".

2. Clint Eastwood hat mit "Die Brücken am Fluss" seine beste Regiearbeit abgelegt, weil ich den harten Hund vorher noch nie so sensibel gesehen habe und mir Meryl Streep nicht auf die Nerven gegangen ist.

3. Demi Moore gefiel mir am besten in "Eine Frage der Ehre".

4. "Herr der Ringe - Die zwei Türme" hatte die imposanteste Schlacht zu bieten, als die Baummenschen den Damm zum Brechen bringen.

5. Zu "Batman & Robin" hätte ich mir liebend gern eine Fortsetzung gewünscht, weil ich wissen möchte, ob man so einen Käse noch hätte steigern können.

6. Verfilmungen klassischer Stoffe sollten wuchtig wie "Hamlet" von Kenneth Branagh oder unterhaltend wie "Kampf der Titanen" sein. Aber nicht so öde wie "Troja" oder so völlig unentspannt wie "Zorn der Titanen" sein.

7. Mein zuletzt gesehener Film ist "Willkommen bei den Sch'tis" und der war einmal mehr sehenswert, weil der Streifen immer wieder ein lustiges und warmherziges Vergnügen ist, bei dem man sich prima beömmeln kann.

Kommentare:

  1. "willkommen bei den sch'tis" ist eine der besten komödien aller zeiten. muss ich mir unbedingt auch mal wieder reinziehen ...

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Antwort zu 5, obwohl ich ihn auf sehr anspruchslose Art doch recht unterhaltsam fand. Deine Frage nach einem womöglichen Unterbieten danach könnte man aber vielleicht mit dem leicht verwandten "Catwoman" beantworten. Der wird in der Regel ja noch weniger gemocht. :)
    Ansonsten: Zustimmung bei Frage 1! Und was Frage 4 betrifft: nette Idee, die Baummenschen gehörten zu den wenigen Ideen der drei Filme, die mir wirklich gefallen haben.

    AntwortenLöschen
  3. Ui... Oje... Catwoman... Ich erinnere mich. Da war ich mit zwei Freunden drin und am Ende hat sich rausgestellt, dass wir alle drei gerne früher rausgegangen wären... ;-) Aber immerhin: der Film hatte Halle Berry, "Batman & Robin" hatte... Nee, eigentlich hatte der nix... Obwohl: das hier ist gut: :-D

    http://www.youtube.com/watch?v=SRH-Ywpz1_I

    AntwortenLöschen
  4. Catwoman wurde mit Halle Berry gar nicht so schlecht besetzt, auch wenn ich Michelle Pfeiffer, Lee Meriwether und über allen Julie Newmar deutlich mehr verehre. Der Plot ist dann eine ziemliche Parallelwelt, was es bei DC ja schon mal gibt, auch in den Comics. Man kann den Film nicht zum Batman-Kanon zählen, er ist darüber hinaus auch nicht so gut erzählt, aber er schrammt dennoch hart daran, ein Guilty Pleasure zu sein.

    Ähnlich ist es für Fans wohl, wenn es um Batman & Robin geht. Ich persönlich bin mit Adam West in der TV-Show groß geworden und kann mit dieser Art Kitsch umgehen. Man darf es halt nicht für voll nehmen, sondern sollte sich seinen Spaß daran suchen. Wenn man die alten Comics liest, dann kommen da auch einige schräge Sachen vor. Es gibt z.B. tatsächlich ein Panel, in dem Batman und Robin im selben Bett schlafen, was den homosexuellen Subtext, der so oft abgestritten wird, doch irgendwie verstärkt.

    AntwortenLöschen